Carsten Krabbes

Pastor Carsten Krabbes

Grunddaten

Halenseering 11g
22149 Hamburg

Institutionen

Einrichtung:
Evangelische Medienarbeit | EMA
Abteilung/Referat:

Digitale Agentur / Chatseelsorge und Evangelische Stiftung Alsterdorf, Projektmanagement

 

Sprengel:

Hannover

Kirche/Glaube

Ich bin getauft:

August 1965, Matthiaskirche Hannover

Ich bin konfirmiert:

Mai 1979, Matthiaskirche Hannover

Ich bin ordiniert:

Februar 2003, Bisperode

Mein Bibelwort:

Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. (Hebräer 11,1)

Persönliches

Ausbildung/Beruf:

 

  • Theologie- und Philosophiestudium 1984 – 1992 in Göttingen und Bonn
  • Vikariat in Hannover / Roderbruch 1994 – 1996
  • Marketingleitung Lutherisches Verlagshaus / VEP 1996 – 2003 (währenddessen BWL-Studium)
  • Gemeindepfarramt Kirchengemeinde am Ith 2003 – 2009
  • KDA Hannover 2009 – 2010
  • Ruhestand 2012 – 2017
  • seit 2017 Chatseelsorge & Evangelische Stiftung Alsterdorf
Über mich:

Ich lebe in Hamburg, bin verheiratet und habe zwei Kinder aus erster Ehe.

Zwei so genannte Nahtoderlebnisse bereichern mein Leben in vielfältiger Hinsicht. Im Januar 2009 verunglückte ich in Ausübung meiner pfarramtlichen Arbeit schwer mit dem PKW, und im August 2010  fiel ich aufgrund einer – mittelbar durch besagten Unfall bedingten – Meningoenzephalitis in ein mehrtägiges Koma. Seither plagen mich rechtsseitige Taubheit und ein permanenter Schwindel.

Aus dem vorzeitigen Ruhestand, den ich fünf Jahre lang „genoss“, versuche ich mich seit September 2017 wieder herauszuarbeiten und bin sehr dankbar, dass sich zwei überaus interessante Aufgabenbereiche finden ließen, die ich mit großer Freude wahrzunehmen vermag.

Ich liebe Musik – nunmehr getrübt durch den genannten Gehörverlust, doch die Weltstadt an Elbe und Alster bietet mir viel Gelegenheit zu grandiosen Konzerten. Meine Gitarre aber stimme ich seit meiner Krankheit nur noch selten.

Emotional eng verbunden werde ich stets mit meinem Heimatverein Hannover 96 sein.

Ich freue mich über ...

die heilenden Hände meiner Frau, über gutes Essen und Trinken sowie über ökologische und demokratische Verantwortung, die es heute mehr denn je gilt wahrzunehmen.

Ich ärgere mich über ...

Unzuverlässigkeit und Intoleranz, entsprechend auch über jegliche Form von Egoismen und Nationalismen.

Ich mag ...

lieben und geliebt werden, trotz alledem noch immer meine Kirche, mithin ora et labora.

Kaffee oder Tee?

Kaffee